Sie befinden sich in der technischen Dokumentation von Arabica. Arabica ist ein Programm, um in Microsoft Word Arabisch und Persisch zu schreiben und mit Umschrift zu arbeiten. Mehr dazu finden Sie auf der Arabica-Online-Homepage.

 

nächste Seite   ▲ vorherige Seite

Arabische und persische Tastaturbelegung: Regeln

Wenn die phonetische Tastaturbelegung aktiv ist - und das ist per Voreinstellung der Fall -, dann können Sie sich die Position der arabischen und persischen Buchstaben auf der Tastatur anhand der folgenden Regeln merken.

Die drei Grundregeln:

Regel 1 - Jeder Buchstabe ist da, wo man ihn vermuten würde.

Das Alif ist auf dem "a", das Ba auf dem "b", Ta ist "t" usw.

 

Regel 2 - Buchstaben mit "was drüber": Buchstabe + "Shift"

Shin ist also Shift + "s", Tha entsprechend Shift + "t", Ghain erscheint bei Shift + "g" usw. Das gilt nicht nur für diakritische Punkte. Ya finden Sie auf dem "i"; wenn das Ya ein Hamza über sich trägt, ist das dann Shift + "i".

 

Regel 3 - Emphatische Buchstaben: Buchstabe + "Strg"

Also: Sad = Strg + "s", Dad = Strg + "d" ...

 

Mit diesen Grundregeln hat man fast alles abgedeckt. Ein paar Ausnahmen bleiben, die man zusätzlich lernen muss (Liste hier). Und es gibt noch vier Regeln, die für manche - aber nicht mehr für jeden - von Interesse sind.

Erweiterte Regeln:

Regel 4 - Persische Buchstaben: Im Zweifel mit "Alt"

Wenn Sie einen persischen Buchstaben nicht schon mit Hilfe der anderen Regeln gefunden haben, erreichen Sie ihn immer per Alt + Buchstabe. So kommen Sie an das Zhe (Alt + "z") und auch an Gaf (Alt + "g"). Bei Pe ("p") und Tsche ("c") können Sie die Alt-Taste auch weglassen. Auch das Zhe finden Sie noch einmal ganz naheliegend auf dem "j".

 

Wirklich merken müssen Sie sich nur die Position von "He mit Hamze": Das finden Sie auf Strg-Shift-"h".

 

Für alle "Alt"-Buchstaben gibt es immer auch eine einfacher zu greifende Taste, die dann allerdings nicht einprägsam logisch ist. Das Gaf gibt es z.B. nochmal auf Shift-j, "He mit Hamze" auf Shift-c. Da war halt noch was frei.

 

Regel 5 - Kurzvokale: Buchstabe + "Strg"

Soll heißen: Fatha gibt es auf Strg + "a", Kasra auf Strg + "i", Damma auf Strg + "u".

 

Regel 6 - Indeterminierte Endungen: "Strg"-"Shift"

Also genau so wie bei den Kurzvokalen, nur zusätzlich mit Shift: Die "an"-Endung erscheint bei Strg + Shift + "a" usw.

 

Regel 7 - Vokale, nochmal: Malen nach Zahlen

Wenn man häufiger vokalisieren muss, sind die Tastenkombinationen der beiden vorangegangenen Regeln zu umständlich. Außerdem fehlen noch Sukun, Tashdid und das diakritische Alif ( ' ). Die Vokale finden sich deshalb auch auf den Zifferntasten über dem Buchstabenblock. Bitte verwechseln Sie das nicht mit dem separaten Zahlenblock Ihrer Tastatur: Dort sind wirklich Zahlen untergebracht. Für die Zahlentasten über den Buchstaben gilt folgende Belegung:

  • a, i, u = 1, 2, 3;
  • an, in, un = 7, 8, 9;
  • Sukun: auf der Null (wegen der Form) und auf der Taste ^ bzw. ° (auch wegen der Form).
  • Tashdid = 4
  • Wasla = 6

Das diakritische Alif - z.B. für Koranzitate - liegt auf der gleich aussehenden '-Taste (Shift + "#"). Wasla finden Sie per Stg-Alt-w.

Die Ausnahmen:

Cha ist auf dem "x". Warum? In der internationalen Lautschrift verwendet man [ x ] für diesen Laut.

Ta Marbuta ist auf dem "ö". Weil das ö irgendwie so aussieht.

'Ain ist auf dem "o".

 

Alif maqsura wird häufig gebraucht: Das "a" ist aber schon belegt, also Shift-"a".

Alif madda auf dem "ä": Denn das ä ist ein a mit etwas Strich-Ähnlichem darüber.

Ein freistehendes Hamza ist auf der "#"-Taste.

 

Wer das Hamza immer mitschreibt, vermisst noch Hamza auf und unter dem Alif. Das "e" ist noch frei und dem steht vom Klang zwischen a (Hamza auf Alif) und i (Hamza unter Alif). Also: Hamza auf Alif = "e", Hamza unter Alif = Shift + "e".

Spezielle Trenn- und Leerzeichen:

"Teiler": ein unsichtbares Trennzeichen, um Buchstaben, die sich eigentlich miteinander verbinden würden, unverbunden zu schreiben. Wird vorwiegend im Persischen verwendet. Zu erreichen über Shift-Leertaste.

 

"Lücke": wie das "Teiler"-Zeichen, erzeugt aber zwischen den unverbundenen Buchstaben eine sichtbare, schmale Lücke. Zu erreichen über Strg-Shift-Leertaste.

 

"Verbindendes Leerzeichen": Ein Leerzeichen, bei dem die umgebenden Buchstaben so aussehen, als seien sie verbunden. Zu schreiben per Alt-Leertaste.

 

"Verbindendes Leerzeichen mit Tatwil": wie das "verbindende Leerzeichen", schreibt zugleich eine Verlängerung (Tatwil). Zu schreiben per Strg-Alt-Leertaste.

Drei praktische Kürzel:

al-...:   Der Artikel ist schon fertig auf dem "J".

la:       "Nein" sagt sich schneller per Shift-"L".

"llah":  Die Ligatur für (a)llah oder lillah ist auf dem "ü"; vokalisiert als "lillah" auf Shift-"ü".

 

Eine "Rial"-Ligatur ist per Strg-Alt-r zu haben.

Die Zahlen:

Die Zahlen finden Sie nicht auf den Zifferntasten über den Buchstaben (dort sind die Kurzvokale), sondern nur auf dem Zahlenblock rechts. Es gibt zwei Sätze von Ziffern: westliche und wirklich arabische. Welche gerade die Standard-Ziffern sind, können Sie in den Optionen oder auf der Bildschirmtastatur festlegen und ändern. Die Ziffern, die gerade deaktiviert sind, können Sie trotzdem schreiben, wenn Sie Strg + Ziffer tippen.

 

Die Komma-Taste auf dem Zahlenblock ist mit einem deutschen Komma belegt - als Dezimalkomma für Zahlen.

Schnelles Nachschlagen der Tastenbelegung:

Wenn Ihnen noch etwas fehlt oder Sie es gerade nicht finden: Im laufenden Betrieb schauen Sie am besten auf der Bildschirmtastatur nach. Wenn Sie mit der Maus über den entsprechenden Buchstaben gehen, erscheint nach einem Moment ein kleines Schildchen mit der Tastenkombination (wenn Sie das stört, können Sie das auch abschalten). Zu Anfang ist es vielleicht praktischer, sich die Liste mit allen Tastenkombinationen auszudrucken.

Zusätzliche Tasten zum schnelleren Tippen:

Wer wirklich schnell tippen will, für den gibt es zusätzliche "Schnelltipper-Tastenkombinationen". Nachteil: Sie entsprechen nicht den Regeln, man muss sie lernen. Vorteil: Man kommt ohne "Strg"- und "Alt"-Taste aus, Shift genügt - damit man sich beim Zehn-Finger-Schreiben nicht die Finger ausrenkt. Auch diese Tastenkombinationen werden auf den Hinweis-Schildchen der Bildschirmtastatur angezeigt. Und natürlich stehen diese Tasten in in der Gesamt-Liste.

Tastatur aufrufen, an- und abschalten:

Mit ein paar Tasten können Sie die Tastatur selber steuern:

Tastatur öffnen: Strg-Alt-a

Tastatur verkleinern und wieder vergrößern: Escape ("Esc")

Tastatur deaktivieren (um auf Deutsch zu schreiben) und wieder aktivieren: "Pause"-Taste. Diese Taste ist je nach Tastaturhersteller mit "Untbr", "Pause", "Break" oder "Brk" beschriftet.

Tastatur beenden: Shift-"Pause".

 

Eine Auflistung aller Tastenkombinationen zur Steuerung von Arabica finden Sie hier.

 

Siehe auch

Tastaturbelegung: Liste

 

Seitenanfang        ▼ nächste Seite        ▲ vorherige Seite

 Arabica Online - Hauptseite

 Suchfunktion

 Arabica - Dokumentation und FAQ

 Grundlagen

 

Einführung

 

Konzeption: der 'Low Tech'-Ansatz

 

Funktionsweise

 Arabisch und Persisch schreiben

 

Übersicht

 

Kurzanleitung und Tipps

 

Arabischer Zeilenumbruch

 

Deutscher Zeilenumbruch

 

Nachträgliche Änderungen am Text

 

Umformatieren von arabischem Text

 

Bewegen in vokalisiertem Text

 

Email auf Arabisch und Persisch

 Arbeiten mit Umschrift

 

Übersicht

 

Woher kann man Transkriptions-Schriftarten bekommen?

 

Umschrift schreiben

   

Wie definiert man Tastenkürzel für Sonderzeichen?

   

Probleme durch die Word-Autokorrektur

 Befehle des Arabisch-Menüs

 

Übersicht

 

Umschrift in Arabisch konvertieren

 

Konvertierungs-Einstellungen

   

Schreibung des Hamza

   

Vokalisierung

   

Vokalisierungs-Stil

 

Transkriptions-Schriftart ändern

 

Neue Transkriptionsschriften hinzufügen

 

Arabisch und Persisch schreiben

   

Bildschirm-Tastatur: Layout

   

Bildschirm-Tastatur: Besondere Tasten

   

Word 97: Wechsel von der Tastatur in den Text nicht möglich

 

Zeilenfolge umkehren

 

Zeilen neu umbrechen

 

Vokalisierungen neu der Schriftgröße anpassen

 

Für andere Programme kopieren

 

Optionen

 FAQ (Problembehandlung)

 

Übersicht

 

Installation und Funktionsprobleme

 

Arabisch schreiben

 

Persisch schreiben

 

Umschrift

 

Email und Web-Export

 Registrierung und Support

 Anhang

 

Tastaturbelegung: Regeln

 

Tastaturbelegung: Liste

 

Alternative Tastaturbelegung Arabisch

 

Alternative Tastaturbelegung Persisch (Microsoft)

 

Alternative Tastaturbelegung Persisch (ISIRI)