Sie befinden sich in der technischen Dokumentation von Arabica. Arabica ist ein Programm, um in Microsoft Word Arabisch und Persisch zu schreiben und mit Umschrift zu arbeiten. Mehr dazu finden Sie auf der Arabica-Online-Homepage.

 

Umschrift in Arabisch konvertieren

Der Befehl

 

Zeilenumbruch

 

Verwendbare Transkriptions-Schriftarten

 

Regeln für den transkribierten Text (Umschriftsysteme)

 

erscheint in: Befehle des Arabisch-Menüs   ▼ nächste Seite   ▲ vorherige Seite

Umschrift in Arabisch konvertieren

siehe auch Hinweise zum Arbeiten mit Umschrift

Der Befehl

Diese Funktion konvertiert den markierten Text (Umschrift) in Arabisch. Ist kein Text markiert, wird das Wort umgewandelt, in dem sich der Cursor befindet. Die Ausgabe kann nach verschiedenen Regeln entweder vokalisiert oder unvokalisiert erfolgen. Welche Regeln angewendet werden, kann mit dem Menüpunkt Konvertierungs-Einstellungen festgelegt werden.

 

Beispiele:

(unvokalisiert) 

Lisān al-‛Arab 

 

(vokalisiert) 

Lisān al-‛Arab 

 

 

Bei der Umwandlung werden zu mehrdeutigen Zeichen Nachfragen gestellt. Wenn beispielsweise ein Wort auf "un" endet, werden diese Buchstaben markiert, und es erscheint die Frage

Klicken Sie auf Abbrechen, werden alle bisher vorgenommenen Änderungen wieder rückgängig gemacht. So können Sie auch fehlerhafte Eingaben korrigieren, die Ihnen erst bei einer späteren Frage auffallen.

 

Das Programm wandelt den Umschrifttext so um, wie es den Umschriftzeichen entspricht. Es gibt jedoch Sonderformen, bei denen die arabische Orthographie von der (lautorientierten) Schreibweise in der Umschrift abweicht. Die häufigsten dieser Formen werden vom Programm automatisch erkannt; so wird z. B. hūwa richtig in umgewandelt, obwohl bei genauer Beachtung der Umschrift herauskommen würde. In anderen Fällen müssen Sie den Text eventuell mit Hilfe der arabischen Tastatur nachkorrigieren.

Zeilenumbruch

Umschrift ist in deutschsprachigen, nicht in arabischen Dokumenten zu finden. Deshalb wird bei der Umwandlung von Umschrift, anders als beim arabischen Schreiben, kein arabischer Zeilenumbruch durchgeführt. Praktisch bedeutet das, dass bei einer Umschriftpassage, die sich über mehrere Zeilen erstreckt, diese Zeilen nach der Umwandlung auf dem Kopf stehen - die unterste zuoberst, die erste ganz unten. Um die Zeilen wieder in die richtige Reihenfolge zu bekommen, markieren Sie den arabischen Text - aber nicht den deutschen, der ihn umgibt - und klicken Sie auf "Zeilenfolge umkehren". (Solange Sie an dem betroffenen Absatz noch arbeiten, kann es unter Umständen sogar praktischer sein, den Text zunächst noch auf dem Kopf stehen zu lassen! Mehr dazu finden Sie hier.)

Verwendbare Transkriptions-Schriftarten

Damit die Umwandlung funktioniert, muss die Transkriptions-Schriftart, die Sie verwenden, dem Programm bekannt sein. Ist das nicht der Fall, wird die Umwandlung nicht durchgeführt und Sie erhalten einen entsprechenden Hinweis. Die geläufigsten Transkriptions-Schriften (und einige weniger geläufige) sind in der mitgelieferten Umwandlungstabelle bereits enthalten. Andere Schriftarten müssen der Tabelle ggf. hinzugefügt werden.

Regeln für den transkribierten Text (Umschriftsysteme)

Der Text, den Sie ins Arabische umwandeln wollen, muss nach einem eindeutigen System transkribiert sein. Arabica erwartet den Text standardmäßig in der Umschrift nach den Regeln der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft (DMG). Die DMG-Umschrift ist das beste verfügbare Transkriptionssystem im deutschsprachigen Raum und für Fachliteratur verbindlich. (Für Informationen zur DMG-Umschrift siehe Hinweise zum Arbeiten mit Umschrift.)

 

Darüber hinaus erkennt Arabica Eingaben in der Umschrift der Encyclopedia of Islam (EI²) und stellt damit einen Standard für englischsprachige Texte zur Verfügung. In Zweifelsfällen fragt das Programm nach, ob es sich wirklich um einen nach EI-Regeln transkribierten Text handelt.

 

Siehe auch

Konvertierungs-Einstellungen

Neue Transkriptionsschriften hinzufügen

Woher kann man Transkriptions-Schriftarten bekommen?

Umschrift schreiben

 

Seitenanfang        ▼ nächste Seite        ▲ vorherige Seite

 Arabica Online - Hauptseite

 Suchfunktion

 Arabica - Dokumentation und FAQ

 Grundlagen

 

Einführung

 

Konzeption: der 'Low Tech'-Ansatz

 

Funktionsweise

 Arabisch und Persisch schreiben

 

Übersicht

 

Kurzanleitung und Tipps

 

Arabischer Zeilenumbruch

 

Deutscher Zeilenumbruch

 

Nachträgliche Änderungen am Text

 

Umformatieren von arabischem Text

 

Bewegen in vokalisiertem Text

 

Email auf Arabisch und Persisch

 Arbeiten mit Umschrift

 

Übersicht

 

Woher kann man Transkriptions-Schriftarten bekommen?

 

Umschrift schreiben

   

Wie definiert man Tastenkürzel für Sonderzeichen?

   

Probleme durch die Word-Autokorrektur

 Befehle des Arabisch-Menüs

 

Übersicht

 

Umschrift in Arabisch konvertieren

 

Konvertierungs-Einstellungen

   

Schreibung des Hamza

   

Vokalisierung

   

Vokalisierungs-Stil

 

Transkriptions-Schriftart ändern

 

Neue Transkriptionsschriften hinzufügen

 

Arabisch und Persisch schreiben

   

Bildschirm-Tastatur: Layout

   

Bildschirm-Tastatur: Besondere Tasten

   

Word 97: Wechsel von der Tastatur in den Text nicht möglich

 

Zeilenfolge umkehren

 

Zeilen neu umbrechen

 

Vokalisierungen neu der Schriftgröße anpassen

 

Für andere Programme kopieren

 

Optionen

 FAQ (Problembehandlung)

 

Übersicht

 

Installation und Funktionsprobleme

 

Arabisch schreiben

 

Persisch schreiben

 

Umschrift

 

Email und Web-Export

 Registrierung und Support

 Anhang

 

Tastaturbelegung: Regeln

 

Tastaturbelegung: Liste

 

Alternative Tastaturbelegung Arabisch

 

Alternative Tastaturbelegung Persisch (Microsoft)

 

Alternative Tastaturbelegung Persisch (ISIRI)